Waleska Sieczkowska

Die brasilianische Geigerin Waleska Sieczkowska schloss ihr Bachelordiplom an der Universität von Santa  Catarina (Brasilien) und ihr Masterstudium an der Universität Mozarteum - Salzburg ab. Sie besuchte Meisterkurse u.a. bei  Jaap Ter Linden, Bernhard Forck,  Phoebe Carrai, Rodolfo Richter, Tim Vogler. Zurzeit studiert sie Barockvioline und Barockbratsche an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar in der Meisterklasse von Midori Seiler.

Waleska spielt regelmäßig  mit renommierten Ensembles und Orchestern, wie die Accademia Montis Regalis (Italien), Concerto München und Ensemble Turicum  (Schweiz) und hat schon mit bedeutenden Dirigenten und Musikern wie Alfredo Bernardini, Alessandro de Marchi, Marin Alsop, Ophélie Galliard usw. gearbeitet. Sie gastiert regelmäßig bei renommierten Festivals, u.a. bei der Mozart Woche in Salzburg und bei  den  Innsbrucker Festwochen der Alten Musik.

2011 gründete sie das Villa Duo und seitdem hat sie schon mehrere Konzerte in Brasilien,   Deutschland und in der Schweiz gegeben. In Brasilien hat Waleska schon mehrere Male berühmte Werke der Geigenliteratur aufgeführt u.a. die Tzigane von Ravel und die 4 Jahreszeiten von  Vivaldi. In ihrem Geburtsland unterrichtet sie nach wie vor Geige und Kammermusik in verschieden Sozialprojekten.